Skip to main content

… hoffentlich schon bald und mit dieser Nähanleitung. Um diesen Adventskalender zu nähen, müsst ihr wirklich keine Nähprofis sein! Das sind wir nämlich auch nicht und zugegebenermaßen sind sogar einige unserer Nähte auf die “schiefe Bahn geraten”. Aber das macht überhaupt nichts, denn unsere schönen Bügelbilder lenken perfekt davon ab 😉

Als professionelle Dilettant*innen haben wir etwa zwei Nachmittage gebraucht, um den Kalender zu nähen. Inspiration zum Adventskalender waren tatsächlich die nuukk Bügelbildchen und ein alter Leinenvorhang.

nuukk Stoff-Adventskalender mit Bügelbildern verzieren

Erst eins, dann zwei, dann … Materialcheck

Für den nuukk DIY Adventskalender braucht ihr folgende Materialien:

2 x nuukk Bügelbilder
Zwei verschiedene Stoffe
5 Streifen à 57 cm x 15 cm
2 Flächen à 64 cm x 84 cm
4 x 15 cm Band
Schnur
Goldstift für Stoff
Holzstab oder Stock ca. 60 cm lang
Nähmaschine, Faden, Nadel, Schere, Bleistift

24 Türchen – 12 Schritte! Los geht’s 

1. Zuerst schneiden wir die Stoffe zu. Messt dazu die Stoffbahnen ab und zeichnet euch mit Bleistift die Linien ein, an denen ihr entlang schneiden müsst. Wir haben uns für fünf lange Taschen à 57 cm x 15 cm entschieden, die wir dann zum Schluss in 24 Fächer aufgeteilt haben. Das geht ein bisschen einfacher und schneller als 24 einzelne Taschen anzunähen.

Dann braucht ihr noch zwei große Stoffflächen, à 64 cm x 84 cm, um die Stofftaschen aufzunähen und die Zweite dann für die Rückseite.

2. Die Stoffbahnen habt ihr nun so zugeschnitten, dass ihr auf jeder Seite einen Zentimeter Rest übrig habt, um diesen dann einzunähen. So franst der Stoff nicht aus und ihr bekommt schöne Bündchen. Damit das klappt, faltet ihr jetzt auf jeder Seite einen Zentimeter ab und geht einmal mit dem Bügeleisen drüber. Dadurch ist es einfacher, schön der Kante entlang zunähen.

nuukk Adventskalender DIY

3. Bevor ihr die Taschen auf der Stofffläche platziert und feststeckt, müsst ihr die obere Kante der Taschen vernähen. Da ihr die Kanten festgebügelt habt, steppt mit der Nähmaschine einfach einmal entlang der oberen Kante nach.

4. Dann platziert ihr die Taschen gleichmäßig auf dem Stoff und steckt sie fest. Die Kante, die ihr vorher abgesteppt habt, soll dabei auf dem Stoff liegen. Achtet darauf, dass ihr beim Platzieren der Taschen auf beiden Seiten den gleichen Abstand lasst. Ich habe das nach Augenmaß gemacht, ihr könnt es aber auch abmessen. Dann müsstet ihr auf beiden Seiten einen Abstand zum Rand von je 4,5 cm haben.

nuukk Adventskalender DIY

5. Als Nächstes näht ihr die Taschen fest. Nun habt ihr fünf große Taschen auf dem Adventskalender. Bitte verknüpft die Nähte immer schön, sodass sich am Schluss nichts löst. Ihr könnt jeweils auch kurz rückwärts drüber nähen, damit es besser hält und ihr keine losen Fäden habt.

6. Als Nächstes messen wir die Fächer gleichmäßig ab, zeichnen sie leicht mit Bleistift ein und steppen diese von oben bis unten ab. Ich habe mich für 23 kleinere Fächer à 13 cm x 11 cm entschieden und für das Fach Nummer 24 habe ich die doppelte Breite gewählt. So sind die oberen vier Bahnen mit jeweils fünf Fächern versehen und die letzte Bahn hat dann nur noch vier Fächer.

Die Fächer haben jetzt außerdem die perfekte nuukk Tattoobriefchen-Größe! Die tollen Tattoos dürfen nämlich in keinem Adventskalender fehlen! 😉

7. Jetzt kommen wir zu einem etwas kniffligeren Teil. Damit wir den Adventskalender schön aufhängen können, braucht es Schlaufen, um einen Holzstock als Aufhängung durchzustecken. Wir haben zudem noch eine zweite Stofffläche, die wir vernähen wollen, sodass der Kalender eine auch eine schöne Rückseite hat und sauber aussieht.

nuukk Adventskalender DIY

8. Legt den Kalender mit den Fächern nach oben auf den Tisch. Als Nächstes schneidet ihr aus dem Stoffband, vier gleich lange Streifen à 15 cm zu. Platziert die Stoffbänder mit der Schlaufe Richtung Fächer und steckt sie mit Nadeln fest.

Dann legt ihr die zweite Stofffläche drauf, sodass ihr die Fächer und die Schlaufen nicht mehr seht. Als Nächstes nähen wir der Kante entlang um den ganzen Kalender herum, lassen nur unten eine etwa 15 cm große Öffnung, damit wir den Stoff dann umdrehen können.

nuukk Adventskalender

9. Nachdem ihr den Kalender umgedreht habt, arbeitet mit einem Holzstäbchen die Ecken und Kanten schön aus, bügelt einmal alles glatt und vernäht die Öffnung am unteren Ende des Kalenders, indem ihr mit der Nähmaschine ganz nah an den Kanten entlang steppt.

So und nun kommt der beste Teil! Ihr dürft jetzt die schönen Bügelbilder aufbügeln. Haltet euch dazu genau an die Anleitung von nuukk.

Adventskalender DIY

10. Nachdem ihr alle Bilder aufgebügelt habt, fehlen noch die Zahlen. Ich habe dazu einen Goldstift verwendet und die Zahlen ganz einfach draufgeschrieben. Damit dies schön gelingt, schiebt jeweils ein Stück Karton oder dickeres Papier ins Adventskalender-Täschchen.

Als weitere Idee könntet ihr die Nummer auch aufsticken oder mit Stofffarbe drauf stempeln.

11. Wenn alle Nummern auf dem Kalender sind, schiebt ihr noch den Holzstab rein und befestigt an beiden Enden ein Stück Schnur, sodass ihr den Kalender mit einem Nagel an die Wand hängen könnt.

Wir haben hier Magnetleiste verwendet, mit der man eigentlich Poster aufhängt. Klappt super!

12. Fertig ist euer Kalender. Nun könnt ihr ihn befüllen und eure Kiddos damit überraschen!

Auch wenn selbst gemachte Sachen nicht immer perfekt sind, sieht man doch wie viel Liebe und Zeit investiert wurde und dadurch werden sie natürlich einzigartig.

Wir wünschen euch schon mal eine besinnliche Adventszeit!

Adventskalender DIY nuukk

Leave a Reply